20. März 2014

Sägen, Feilen, Löten II -

es geht weiter, ich habe einen versilberten Kaffeelöffel und Silberblech bearbeitet. Diesmal war ich beim Löten geduldiger und vorsichtiger mit der Lötflamme. Es ist mir gelungen, Silberkugeln und Scheiben an die richtige Stelle und auf den Ring zu löten, ohne die schon vorhandene Lötfuge des Rings wieder zu zerstören. Hier sind die Ergebnisse meiner Übungen:

 
 
Die Scheibe auf dem Ring habe ich ausgesägt und mit der Holzpunze aufgetieft.
 
 
Aus dem Löffelstiel entstand ein zweiter Anhänger
 
 
Die Lötfuge des Rings könnte schöner sein, ich weiß ... :-)
 
 
Einen sonnigen Frühlingstag wünsche ich euch, ich gehe jetzt in meinen Garten! 
 
 

Kommentare:

  1. Ja so ist es leider manchmal.
    Die Bilder finde ich sehr toll.

    LG, Andreas

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für deinen Kommentar, Andeas. LG Kirsten

      Löschen